Juul & Svane ApS
Grønnevej 12
DK-2830 Virum
Denmark
Tlf. +45 3536 6000
Fax +45 3536 6068
info@juul-svane.com
 
Projekt wasser ist gesund
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
D
Danish version
 
UK
English version
 
Über Wasser

Wasser ist Voraussetzung für alles Leben auf der Erde
Obwohl wir in Dänemark viel Wasser im Boden haben, ist das sauberes Trinkwasser keine Selbstverständlichkeit mehr. Aufgrund der Entwicklung besteht in größeren Städten Mangel an Wasser, und das Wasser im Untergrund ist in einer Reihe von Gebieten bereits verunreinigt. Dieses Faktum stellt hohe Ansprüche an den Schutz der dänischen Trinkwassers, u. a. bei der Vorbeugung von Verunreinigung und Begrenzung des Verbrauches. Übertriebene Gewinnung kann bewirken, dass die Wasserqualität verringert wird.

Die Sicherung unseres zukünftigen Trinkwassers hängt von unserem Umgang mit den jetzigen Ressourcen ab. Wussten Sie z.B., dass jeder Däne ca. 150 Liter Wasser pro Tag verbraucht? zur Reinigung, persönlichen Pflege, zum Kochen u. a.

Wasser aus der Leitung Wasser aus der Flasche
Heute kaufen viele Leute Wasser in Flaschen. Die Qualität ist hoch aber nicht notwendigerweise besser als die des Leitungswassers. Wasser in Flaschen lässt sich in 3 Kategorien einteilen: Mineralwasser, Quellwasser und anderes abgefülltes Wasser. Die zwei ersten Typen sollen aus einer unterirdischen Quelle stammen. Von den 3 Typen Wasser unterscheidet sich am meisten das Mineralwasser vom Leitungswasser - wegen seines hohen Gehalts an Mineralen und des weichen Geschmacks.

Leitungswasser hat jedoch genügend Mineralien, um unseren Bedarf zu decken. Alles Wasser in Dänemark ist einer strengen Kontrolle unterlegt. Die Grenzwerte sind weit unter dem Wert des Gesundheitsschädlichen festgesetzt. Sollten Überschreitungen der Grenzwerte vorkommen, wird durch den Amtsarzt eine zwischenzeitliche und eventuell später eine permanente Sperrung durchgeführt falls neue Versuche keine befriedigenden Ergebnisse zeigen. Dagegen kann bei Flaschenwasser ein Risiko von Bakterienvermehrung entstehen, sollte der Behälter im Laufe von ein paar Tagen nicht geleert werden. Dies kann bei Quellwasserbehältern, die z. B. auf vielen Arbeitsplätzen aufgestellt sind, ein Problem darstellen.